Mit dem Baby in den Urlaub

Eine befreundete Familie erzählte mir bei unserem letzte Treffen, wie es ist mit dem Baby in den Urlaub zu fahren. Der kleine ist gerade mal ein halbes Jahr alt, aber unglaublich neugierig auf seine Umwelt, also lag es natürlich nahe, auch den ersten gemeinsamen Urlaub zu verbringen. Natürlich sollte es nicht so weit weg gehen, denn das wäre für den Kleinen zu anstrengend gewesen. Also fuhren sie an die Ostsee, was nur 3 Stunden Autofahrt bedeutete.

Wenn man mit einem Baby verreist, muss man natürlich an vieles Denken. Das fängt bei der Babynahrung an, geht über Windeln, Spielzeug und nützliche Helferlein wie einem Dampfsterilisator für den Urlaub. Aber wenn man sich eine Checkliste macht, damit man nichts vergisst, ist das alles kein Problem.

Natürlich kann man sich mit dem Kleinen nicht den ganzen Tag an den Strand legen. Das ist viel u warm. Daher gingen Sie nur vormittags und nachmittags jeweils 2 Stunden an den Strand, aber natürlich nur in den Schatten. Mittags legte der Kleine immer ein Mittagsschläfchen ein. Den Rest des Tages wurde gespielt und ganz viel gelaufen und gute Laune verbreitet.

Ganz besonders toll fand er den Spielplatz, welcher unnweit vom Hotel war. Da waren die Drei jeden Tag und haben getollt, was das Zeug hält. Rutsche rauf und Rutsche runter und das 5-10 mal am Stück!

Der Urlaub verging rasch, da er auch nur eine Woche lang war. Aber Spass hat er gemacht, und wie! Der Kleine hat ganz viel Neues gesehen und war nur am Lachen, wenn er mit seinen Füsschen durch den Sand lief. Das war ein einmaliges Erlebnis, was die Eltern wohl so schnell nicht vergessen werden. Fürs nächste Jahr ist wieder ein Urlaub an der Ostsee geplant. Dann ist der Kleine schon 1,5 Jahre alt und wird noch mehr Erlebnisse aufnehmen können!