[Home] [Impressum] [Sitemap] [Urlaubsziele] [Städtereisen] [Reiseberichte] [Reiseversicherungen] [Erlebnisse]

 

Inselhopping auf den Seychellen

Ein Urlaub auf den Seychellen bedeutet Traumstrände und viel, viel Sonnenschein. In diesem Urlaubsparadies lässt sich nicht nur ein unvergesslicher Badeurlaub verbringen, sondern es bieten sich auch zahlreiche Wassersportmöglichkeiten. Und da jede Insel der Seychellen ihren ganz eigenen Charme hat, bietet sich ein Inselhüpfen an. So kann man in seinen schönsten Wochen des Jahres nicht nur eine dieser Trauminseln, sondern gleich mehrere kennenlernen.

Viele Urlauber entscheiden sich für ein Seychellen Inselhopping auf Praslin, Mahé und La Digue, die drei Hauptinseln der Inner Islands. Um diese drei Inseln gruppieren sich noch weitere kleinere Inseln, die zum Teil jedoch unbewohnt sind.

Mahé die Hauptinsel der Seychellen

Die Insel Mahé hat eine Länge von 28 Kilometern und ist damit die größte Insel der Seychellen. 90 Prozent der gesamten Seychellen-Bevölkerung leben hier.

Neben weitläufigen feinsandigen Stränden, die zum Relaxen einladen, bietet Mahé eine faszinierende Flora und Fauna, die Urlauber aus aller Welt beeindruckt. Tropische Bäume und seltene botanische Pflanzen sowie eine vielfältige Tierwelt, zu der unter anderem die beeindruckende Stabheuschrecke, die Seidenspinne und der Flughund gehören, bestimmten das Bild der Insel. Mit dem Auto lässt sich die Insel in circa zweieinhalb Stunden erkunden.