Eine Reise ins Salzburger Land

In den vergangenen Jahren machten wir unseren Urlaub überwiegend am Meer. Einfach mal nichts tun und die Sonne genießen. In den letzten Jahren waren wir daher meist in Ägypten oder in Griechenland. Der Urlaub war dann immer sehr entpsannend, aber wirklich etwas unternommen hatten wir nie. Die Liege am Pool und am Strand war einfach zu verführerisch und die Ruhe haben wir genossen.

Aber es geht auch anders!

Bei der diesjährigen Urlaubsplanung entschieden wir uns etwas aktiver zu sein und auch mal etwas für den Körper zu tun, als immer nur für den Geist. Wir wollten wandern gehen und die Natur genießen. Nur wohin sollte es gehen? Wir recherchierten viel im Internet, um die für uns passende Urlaubsregion auszumachen. Vielleicht in den Harz oder in die Schweiz? Schlußendlich entschieden wir uns dafür, mit dem Auto nach Österreich zu fahren, genauer gesagt ins Salzburger Land. Ein Hotel war schnell gefunden. Wir fanden dann auf einer Website das Hotel unserer Wahl: familien urlaub

Die Anfahrt nach Österreich

Wir wohnen in der Mitte Deutschlands und hatten so ungefährt 600 Kilometer Autobahn vor uns. Aber das war kein Problem. Wir fuhren morgens sehr früh los, so dass wir ohne Stau durchkamen. Nach knapp 5 Stunden waren wir Höhe München und konnten dann auf der A99 Richtung Salzburg schon die ersten Alpengipfel sehen und unsere Vorfreude wuchs ins Unermessliche.

Das Hotel Wolkensteinbär

Schon von außen machte das Hotel einen sehr positiven Eindruck. Eingebettet in ein wunderschönes Alpenpanorama wurden wir im Hotel von sehr freundlichen Mitarbeitern begrüßt, so dass wir uns gleich sehr wohl fühlten. Auch das Hotelzimmer ließ keine Wünsche offen. Minibar, WLAN, Fernseher... es war alles vorhanden. Auch das Frühstück war immer sehr abwechslungsreich und schmackhaft.

Unser Urlaub

Wir hatten insgesamt 10 Übernachtungen gebucht und hatten uns schon für jeden Tag ein Programm überlegt. So machten wir viele Wanderungen in den traumhaft schönen Bergen, erkundeten die umliegenden Ortschaften und badeten in den umliegenden Alpenseen. Am Abend liesen wir den Tag gemütlich bei einem leckeren Essen im Hotel ausklingen und lasen bei einem guten Wein ein gutes Buch. Mit jedem Tag nahm unsere Entspannung zu. Leider ging der Urlaub viel zu schnell zu Ende, aber es war wirklich ein tolles Erlebnis.