Mecklenburg-Vorpommern - Das Urlaubs-Bundesland

Mecklenburg-Vorpommern ist nach Bayern das zweitbeliebteste Reiseziel der Deutschen innerhalb der Bundesrepublik (Reiseanalyse 2011). Und das ist auch kein Wunder, denn das Bundesland an der Ostseeküste hat viel zu bieten, für jeden Urlaubertyp ist etwas dabei.
Das beste am Urlaubsparadies MV sind natürlich ganz klar die wunderbaren Strände mit ihrem feinen, weißen Sand. Dort können sich die Urlauber in der Sonne bräunen und für ein erfrischendes Bad in die Ostsee springen. Ein Spaziergang entlang den Steilküsten und in den angrenzenden Wäldchen ist ebenso nicht zu verachten. Das Rauschen des Meeres mit gelegentlichem Schiffstuten und dem Gekreische der Möwen, dazu weht auch schon mal eine steife Brise, all das ist charakteristisch für die Ostseeküste. Die Küste MV’s ist mit ihren etwa 2.000 km Länge übrigens die längste Küste aller deutschen Bundesländer. Das gesunde und wohltuende Klima ist auch besonders bei Kururlaubern beliebt.
Kommt man mehr ins Inland von MV, so erwarten einen dort die idyllische Mecklenburger Seenplatte und die Mecklenburger Schweiz. Die Seenplatte mit ihren über 1000 Seen und zahlreichen Flüssen bietet Seglern, Surfern und anderen Wassersportlern ebenso wie Anglern eine wahre Fülle an Möglichkeiten. Die Mecklenburgische Schweiz ist eine Hügellandschaft im sonst flachen Land, daher auch der Name. Den Reiz für viele Besucher machen hier besonders die ursprüngliche Natur, kleine Dörfer und die vielen Schlösser aus.
In MV kommen alle Besucher auf ihre Kosten. Erholungs- und Kururlauber, sportlich Begeisterte und Naturliebhaber. Für Kulturinteressierte und Familien gibt es außerdem noch viele weitere Ausflugsziele in MV. Zum Beispiel können sich Kinder im Kletterwald austoben oder Groß und Klein die Natur näher kennenlernen und erforschen im Experimantarium, im Müritzeum oder im Natureum.