Junggesellenabschied im Rixos Lares feiern

Es war so weit und unser geplanter Junggesellenabschied führte uns in die Türkei. Genauer gesagt, ins Rixos Lares nach Antalya. Nach einem eher unangenehmen Flug landeten wir am späten Abend am Flughafen in Antalya. Voller Vorfreude kamen wir nach einem sehr kurzen Transfer im Hotel an. Schon der erste Eindruck war sehr gut und der Urlaub konnte beginnen.

Das Hotel machte einen tollen Eindruck. Die ZImmer waren großzügig und schön eingerichtet. Auch das Bad war sehr sauber und schön groß. Die Minibar war gut gefüllt und gehörte zum All In Angebot. Das All In Angebot war insgesamt vom Feinsten. Man konnte ständig Essen und die Bars hatten alle sehr lange geöffnet. Die Pool Bar des Rixos Lares in Analya hatte unglaubliche 24 Stunden geöffnet. Die Getränkeauswahl war riesig. egal ob Bier, Cocktails oder Wein. Für einen guten Drink war immer gesorgt. 3 Restaurants und ein mehr als üppiges Buffet rundeten den sehr guten Eindruck des Hotels ab. Für Gaumenfreuden war stets gesorgt.

Im Hotel gab es weiterhin einen Pool, ein Kino und eine Bowlingbahn. Hier konnte man einen lustigen Abend verbringen. Die Bowlingsbahn war zwar kostenpflichtig, aber nicht sehr teuer. Das übliche Ham Ham war natürlich genau so möglich, wie Massagen um das Wohlbefinden weiter zu steigern.

Das Wetter hielt fast die ganze Zeit und wir konnten uns schön am Strand erholen. Mit einem kalten Bier und zünftigen Kartenspielen verflog die Zeit wie im Fluge und wir hatten eine Menge Spaß. Besondern blieb mir unsere Teilnahme am Karaoke Wettbewerb in Erinnerung. Wir entdeckten unser ungeahntes Talent und rockten so richtig ab.

Auch die schönste Zeit vergeht irgendwann und wir mussten uns vom Rixos Lares in Antalya verabschieden. Der Junggesellenabschied wird immer unvergesslich bleiben und war die perfekte Einstummung auf die bald bevorstehende Hochzeit...