Ferieninsel Teneriffa

Für viele Deutsche bedeutet Urlaub Meer, Strand und viel Sonne. Daher zieht es viele in den Sommermonaten auf die typischen Urlaubsinseln Mallorca oder Ibiza. Es gibt in Europa jedoch noch mehr Inseln, die eben dieses Urlaubsfeeling bieten und definitiv eine Reise wert sind. Eine davon ist Teneriffa. Die spanische Insel ist die größter der kanarischen Inseln und liegt im Atlantik vor der Westküste Nordafrikas.

Die Vulkaninsel weist das ganze Jahr über ein mildes Klima mit nur wenig Niederschlag auf. Trotz der recht milden Temperaturen von 25-30 Grad im Sommer, sollte man aber seine Sonnenbrille nicht vergessen und noch schnell Sonnenbrillen kaufen.  Denn es kann durchaus einmal vorkommen, dass die Temperaturen höher steigen und die Strahlung gefährlich hoch wird.

Durch seine vielfältige Vegetation und die breitgefächerten Angebote hat Teneriffa für jeden Urlauber etwas zu bieten. Wer einen Urlaub mit viel Sonne am Strand verbringen möchte und sich in den Abendstunden in ein buntes Nachtleben begeben will, der sucht sich ein Hotel in Playa de las Américas. Tagsüber kann man sich auf den weiten Stränden sonnen oder auch auf den Golfplatz gehen, abends laden die vielen Bars und Clubs zum Feiern ein. Wer es lieber etwas ruhig mag, verbringt seinen Urlaub im Westen Teneriffas, um Puerto de Santiago herum. Hier laden die schwarzen Strände und die beeindruckende Natur zum Verweilen ein.

Wer sich Teneriffa ansehen will, kann bei örtlichen Veranstaltern eine Rundreise buchen. An einem Tag fährt man im Bus einmal um die Insel herum und besichtigt viele interessante Orte. Daneben lockt der Loro Parque in Puerto de la Cruz täglich viele Besucher an. Ein besonderes Erlebnis ist eine geführte Tour durch die Masca-Schlucht. Hier erlebt man eine absolut unberührte Natur. Am Ende der Tour wird man mit einem herrlichen Strand belohnt.