[Home] [Impressum] [Sitemap] [Urlaubsziele] [Städtereisen] [Reiseberichte] [Reiseversicherungen] [Erlebnisse]

 

Die Auslandskrankenversicherung

Wenn Sie in den Urlaub fahren, dann sollten Sie eine Auslands-Krankenversicherung zeichnen. Diese hilft ihnen in Notsituationen entscheidend weiter. So wird der medizinisch notwendige Krankenrücktransport bezahlt und es werden Ihnen gute Ärzte vermittelt. Gerade bei Reisen in Ländern, in denen die medizinische Versorgung nicht dem europäischen Standard erfüllt, sollten Sie sich überlegen, eine Auslandskrankenversicherung abzuschließen. Diese sind recht günstig. Meist wird eine Jahrespolice abgeschlossen. Wenn Sie dann im Ausland wirklich erkranken, werden sie froh sein solch eine Auslands-Krankenversicherung zu haben. Sie können in dem Fall einfach die Rufnummer der Versicherungsgesellschaft anrufen und Ihnen wird weiter geholfen. Wenn nötig, werden Sie sogar in die BRD geflogen um Ihre medizinische Versorgung sicher zu stellen.  Wir möchten Ihnen hier nochmal eine Zusammenfassung geben, welche Leistungen versichert sind. Beachten Sie, das die Leistungen sich bei den verschiedenen Versicherungen unterscheiden können. Sie haben die freie Ärzteauswahl, solang diese zugelassen sind. Arznei-, Verband- und Heilmittel werden erstattet, wenn Sie von einem Arzt verordnet wurden. Wenn es medizinisch notwendig ist, werden auch die stationären Krankenhauskosten übernommen. Sie haben hier die freie Auswahl, solang das Krankenhaus gewisse Normen erfüllt. Die Versicherung übernimmt oft auch den medizinischen Rücktransport in hier Heimatland. Kommt es zum Tod der versicherten Person so können diese Kosten auch übernommen werden. Leistungspflicht besteht natürlich nicht immer. Die Versicherung muss nicht leisten, wenn Behandlungen vor Reiseantritt schon absehbar waren. Bei Verletzungen durch Kriegsereignissen oder bei Verletzungen die durch die Teilnahme an inneren Unruhen entstehen. Bei vorsätzlich herbeigeführten Erkrankungen. Die Behandlung von seelischen und geistigen Problemen sind meist auch nicht mitversichert. Zahnersatz ist nicht versichert. Schwangerschaftsuntersuchungen und Schwangerschaftsabbrüche geltend als nicht versichert, außer bei Schwangerschaftskomplikationen, die im Urlaub auftreten.