Der Ammersee

Der Ammersee ist der 3. größte See in Bayern. Er hat eine Fläche von 46 qkm. Er hat einen Umfang von 43 Kilometern und eine Tiefe von 81,1 Metern.

Wenn Sie den Ammersee erkunden möchten bietet sich eine Rundreise über den See mit dem Ausflugsdampfer an. Die Bay. Seenschifffahrt bietet da diverse Optionen an. So können Sie die „Nördl. Rundfahrt“ buchen. Hier legt man in Holzhausen, Utting, Schondorf, Stegen, Buch und Breitbrunn und Herrsching an. Es gibt auch die „Südl. Rundfahrt“, die über Riederau, Herrsching und Dießen führt. Wenn Sie länger auf dem See  unterwegs sein  möchten, so unternehmen Sie die doch die „Grosse Rundfahrt“, die über alle o.g. Anlegestellen führt.

Buchen Sie die „Nördliche Rundfahrt“, steigen Sie in Schondorf zu, genießen Sie eine Stunde die Dampferfahrt bis Sie in Herrsching eintreffen. In Herrsching gehen Sie in den wunderschönen Biergarten und genießen Sie die bayerische Gastlichkeit. Nach 90 minütigem Aufenthalt geht’s zurück nach Schondorf.

Die aktivere Möglichkeit den Ammersee kennenzulernen, ist Ihn mit dem Rad zu umrunden. Die Tour hat eine Länge von ca. 50 Kilometer. Im Freizeit-Tempo und mit ein paar Pausen, ist es in 5 Stunden zu schaffen. Starten Sie in Utting, dort können Sie entweder im „Rad-Häusl“ oder an der „Aral Tankstelle Schweiger“, günstige Fahrräder bekommen.

Die Tour führt Sie über einen gut beschilderten Radweg über Riederau nach Dießen entlang des Sees. Weiter geht’s in den Ort Weilheim, hier sind sie auf einer wenig befahrenen Bundesstraße unterwegs. Dann wieder entlang des Ammersees geht’s nach Herrsching. Dort können Sie sich  wieder im Biergarten stärken, bis es nach Breitenbrunn geht. Hier wird der Radweg langsam etwas steiler. Von Breitenbrunn nach Buch müssen Sie eine Steigung über den  Jaudsberg überfahren. Radeln Sie weiter Richtung Stegen, wo Sie sich am Strandbad erstmal ausruhen können, bis Sie sich auf den Rest der Strecke begeben. Sie fahren noch an Schondorf vorbei und kommen dann bald wieder in Utting ein. Insgesamt ist es eine leichte Strecke, die nur manchmal etwas anstrengendere Teile zu bieten hat. Der Radweg ist fast immer gut beschildert und führt Sie durch Wälder,  Städtchen und entlang von Flüssen rund um den Ammersee.